Mittagsschmaus: Avocadorisotto mit Quorn

Hallo ihr Lieben

Hat der Cliffhanger beim letzten Post funktioniert? Ich hoffe schon, denn dieses Avocadorisotto hat unser aller ungeteilte Aufmerksamkeit wirklich verdient.
Auf der Suche nach Superlativen, mit denen ich euch dieses Menü schmackhaft machen könnte, stiess ich auf interessante Fakten über die Avocado, und beschloss kurzerhand, euch mit Wissen anstatt neuen Adjektiven auszustatten.


Avocados sollen angeblich den Cholesterinspiegel auf einem gesunden Niveau halten und das Risiko für Herzkrankheiten senken. Ein Persönlichkeitstest den ich vor ein paar Wochen gemacht habe, ergab, dass im Schnitt 93 von 100 Menschen risikofreudiger sind als ich, doch wenn es um Herzkrankheiten geht, sind wir am Besten alle auf der sicheren Avocado Seite.
Zudem beinhaltet die Avocado quasi das ganze ABC an Vitaminen und viele gesunde Fettsäuren.





Rezept:
(für 3 Personen)

1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Olivenöl
250g Risottoreis
Gemüsebrühe
Pfeffer
1 EL Mascarpone
Zitronensaft
1 Avocado
Salz
Kräuter

1. Den Knoblauch und die Zwiebel hacken und in der heissen Pfanne im Olivenöl anschwitzen. Dann den Risottoreis hinzufügen und mitschwitzen.
2. Den Reis ablöschen mit so viel Brühe, dass er ganz bedeckt ist.
3. Mindestens solange wie die Packung sagt kochen, immer wieder Brühe nachgiessen.
4. Die Avocado mit der Mascarpone, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer mit einer Gabel zerdrücken.
5. Ist der Risotto fertig, das Avocadomus unterrühren.
6. Mit Kräutern garnieren und beispielsweise ein Quornschnitzel dazu servieren (auch lecker mit Poulet, Räuchertofu, Lachs oder einfach nur das Risotto!)


 
Den Vergleich meiner Schwester will ich euch an dieser Stelle lieber nicht erzählen. Dieser würde extraterrestrische Wesen einbeziehen und all die gute Überzeugungsarbeit von vorhin zerstören. Kulinarische Banausin!









***

Hi guys!

Did my cliffhanger at the end of the last post work? I hope so.
Today I have a delicious Risotto recipe for you. The avocado makes it super creamy, better than every other risotto (trust me). And as a extra, avocado provides us with good fats and vitamines and helps us to lower the risk of heart diseases. If that didn't convince you to give it a Chance.. I really don't know!

recipe:

1 clove of garlic
1 onion
olive oil
250g risotto rice
vegetable consommé
salt
pepper
1 tbs mascarpone
1 avocado
some lemon juice

1. chop the garlic and the onion. Sauté it in a pan with the olive oil, add the rice and stir.
2. Pour the consommé on the rice. Cook it according to the package.
3. Mash the Avocado with the remaining ingredients and add it to the Risotto when it is ready.

***



Alles Liebe
hope

Kommentare

  1. Bisher habe ich leider noch kein Quorn gesehen, mache mich aber gegen Ende der Woche auf die aktive Suche! Bisher habe ich mit Tofu und allerlei anderer Sojaschnipsel experimentiert - dieses Wort benutzt mein Mann in diesem Zusammenhang, aber das ist auch ein kulinarischer Banause :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, vielleicht gebe ich Quorn noch eine Chance. Ich habe vor ca. 2 Jahren schon mal mit Quorn gekocht, es hat mir auch wirklich gut geschmeckt, aber mein Magen hat damals darauf gar nicht gut reagiert. Das will ich jetzt nicht näher ausführen... jedenfalls habe ich seither Quorn lieber nicht mehr angerührt. Aber vielleicht vertrage ich Quorn jetzt ja besser oder es lag damals an was anderem. Fleischfreie Proteinquellen finde ich immer gut. Ein zweiter Versuch könnte ich wagen... Aber lieber nicht in der Mittagspause im Büro ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Ich liebe ja Avocado und die gibt's mindestens einmal die Woche (entweder im Salat, aufs Brot oder im Smoothie). Ich hoffe, dass ich damit auch auf der sicheren Seite bin ;-) Im Risotto hab ich Avocado noch nicht probiert - stell ich mir aber wirklich sehr cremig und lecker vor :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
  4. Quor kannte ich bisher noch nicht. Das Rezept und die Bilder klingen/sehen wahnsinnig lecker (aus). Ich bin im Allgemeinen ein sehr großer Risottofan, haha.

    Beste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Back to Top