Knusper!

Hallo ihr Lieben!

Granola ass ich schon früher. Nicht selbst gemacht & nicht unter diesem Namen, doch ich mochte es unglaublich gerne auf Joghurt.
Stattdessen nannte ich es Knusper, weil es so schön im Mund knusperte. Probiert es aus. Knusper. Knusper. Knusper. Ein Geräusch, dass man zusammen mit dem Geschmack kennen und lieben lernt (ausser man lässt die Guten zu lange in der Milch, dann hat es sich ausgeknuspert :)
 
 
 
Zusammen mit allen Leckereien die der Obstkorb so hergibt und etwas leckerem von der Kuh (oder vegan von der lieben Sojabohne/Mandel/Haselnuss) habt ihr bereits ein Frühstück auf dass ihr euch schon beim Einschlafen freuen könnt. Denn glaubt mir: Wartet morgens ein leckeres Frühstück in der Küche ist man gleich viel weniger grummelig!
 
 


Rezept
(1 Blech)

2 Tasse kernige Haferflocken
2 Tassen feine Haferflocken
1 Tasse gemahlene Nüsse
1 Tasse gehackte Nüsse
2 EL Mandelmus
4 EL Ahornsirup
1 Tasse Wasser
 
1. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben. Das Mandelmus und den Ahornsirup dazu geben (Sirup so viel und süss wie ihr wollt!). Das Wasser nach und nach dazu geben. Ihr werdet wahrscheinlich nicht das ganze brauchen, also mischt es nach und nach unter.
2. Wenn alles gerade so zusammenklebt (zu flüssig ist auch nicht gut - braucht länger zum trocknen) könnt ihr die Masse auf ein Backbleck krümeln und in den 90° warmen Ofen geben.
3. Die Granola darin für ca. eineinhalb Stunden trocknen lassen. Fertig!
 
 
Wie ihr seht ist mein Knusper wirklich schnell und einfach gemacht. Zudem weiss man genau was hineinkommt und so schleichen sich keine bösen ungewollten Fette und Zucker hinein ohne unser Wissen :)
 
 
 
Habt ihr euch auch schon eure Frühstücksflocken selbstgemacht? Und wärt ihr an meiner Bananen-Kokosnuss Variante interessiert?
 
Alles Liebe
hope

Kommentare

  1. Bei mir heißt Granola auch Knuspermüsli ;-) Kürzlich habe ich dazu auch ein Rezept ausprobiert, aber das ging ganz schön schief. Ich hatte Nüsse mit drin, die im Ofen verbrannt sind, irgendwie zu viel Honig, weil alles zusammengeklebt ist und auch nach langem trocken nicht schön knusprig, krümelig wurde, sondern zäh und klebrig. Nach dem ich das Ganze von den verbrannten Nüssen befreit habe, hat es zwar gut geschmeckt, aber mit meinem Wunsch-Knuspermüsli hatte das nichts zu tun. Deines sieht auf den Bildern schon sehr vielversprechend aus. Finde ich auch gut, dass da kein Fett außer dem Mandelmus rein kommt. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Danke für's Teilen.

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe selbstgemachtes Granola und backe mir auch ganz oft selbst eines :)

    AntwortenLöschen

Back to Top