Pull-Apart Grillbrot

Hallo ihr Lieben!

Ich grille gerne. Sehr gerne. Und ja, damit meine ich dass ich persönlich gerne am Grill stehe.
Und nicht nur aus meinen feministischen Grundsätzen (von denen ich doch einige habe), sondern einfach weil es Spass macht. Der Feminismus setzt erst an zweiter Stelle ein.
Denn ist euch schon einmal aufgefallen, dass (fast) ausschliesslich Männer Grillwerbung machen? Vorzugsweise mit einer Flasche Bier in der Hand und einer Frau daneben, die strahlend den Grillrost bewundert. Als ob wir das nicht könnten!
Alles was wir in der Werbung dürfen, ist den Grill anstarren, in Kleidchen rumhüpfen oder durch Barbara Schöneberger und Helene Fischer vertreten Grillbutter und Salate beisteuern.



Aber wir sind ja nicht in der Werbung. Ich kann ja Grillen. Und ich will grillen. Und zwar viel Gemüse und Tofu! Was aber nicht heissen soll, dass meine Poulet-Spiesschen nicht auch phantastisch werden ;)



Dazu gibt es noch ein Eindruck hinterlassendes Kräuter-Faltbrot und der Grillabend ist perfekt!



Wer übrigens nicht nur was auf den Rost, sondern auch was auf die Ohren möchte soll sich  mal diese Grill Hymne anhören. Einfach zu gut! Der schweizerdeutsche Teil ist am besten  :)





Rezept:

Teig:

Das Teig Rezept habe ich aus der Lecker (hier), ebenso wie den Kräuter Spruch.
Wenn's mal etwas schneller gehen muss geht aber auch einfach gekaufter Pizzateig.

Kräuterbutter:

75g Butter
2 TL Pesto verde
1.5 - 2 Knoblauchzehen (je nach Grösse)
Pfeffer
Parmesan
frische Kräuter (Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)

1. Butter schmelzen.
2. Knoblauch schälen und pressen, Kräuter waschen und schneiden.
3. Alles ausser dem Parmesan unter die Butter mischen.

Zusammensetzen:

1. Den Teig auswallen und mit der Kräuterbutter bestreichen, dann etwas Parmesan darüber streuen. . In Streifen (Breite der Form) schneiden. Aus diesen Rechtecke schneiden. Ein Rechteck nehmen und in der Mitte falten. Dies ist nun ein Stück des Brotes. Man kann auch die ganzen Streifen mehrmals falten und so hinein legen. Funktioniert auch.
2. Eine Kastenform fetten und mit Mehl ausstäuben. Kastenform mit der kurzen Seite nach unten, fast senkrecht stellen. Die gefalteten Rechtecke hinein.
3. Wenn alle drin sind die Kastenform waagerecht stellen und die Teiglagen darin gleichmäßiger zurechtzupfen. Im vorgeheizten Backofen Umluft: 175 °C) ca. 1 Stunde auf der unteren Schiene backen. Nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken damit es nicht schwarz wird.





***

Hi guys!

Let me guess: you love carbecues in summer, am I right? Me too.
So here comes a very fancy looking bread that is just perfect for your next BBQ evening.

dough: here

butter:

75g butter
fresh herbs
2 tsp pesto verde
2 cloves of garlic, finley chopped
salt
pepper
some parmesan cheese


1. Melt the butter and mix it with all the ingredients (except for the parmesan).
2. Roll the dough an cover it with the butter mixture and add some cheese.
3. Cut it in slices and give them into a baking tray. (here you can see how it could be done)
4. Bake it in the oven (175° C) for about an hour, but cover it with tin foil after 30 minutes.


***

Alles Liebe
hope


1 Kommentar

  1. Boah, das sieht so lecker aus, ich kann es förmlich riechen :D Ich mache zum Grillen auch immer gerne Kräuterbrote, allerdings hab ich noch nie so ein pull apart- Brot gemacht. Stell ich mir aber klasse vor, vor allem weil es innen dann ja noch schön saftig und warm bleibt, anders als beim aufgeschnittenen Baguette oder so.

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen

Back to Top