Apfelkuchen { Rührkuchen-Törtchen }

Hallo ihr Lieben!

Wie sagt man so schön zum Thema Apfel: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" (logisch, sonst hätte er ja nie Newton auf den Kopf fallen können und wir hätten nie zu anspruchsvolle Physikaufgaben dazu lösen müssen :).


Oder, auch immer gerne gesagt, "An apple a day keeps the doctor away". Das nenn ich doch mal ein motivierendes Sprichwort in der Grippesaison. Alles um dich herum kränkelt vor sich hin und du sitzt (mit Sicherheitsabstand) daneben, fit wie eh und je dank deinem täglichen Apfel. Und es hat ja auch nie jemand behauptet, dass dieser nicht in einem saftig-süssen Stücken Kuchen sein darf, verfeinert mit einem Mascarpone Häubchen.



Rezept:
(für 1 kleines Törtchen - für eine normale Cakeform einfach die doppelte Menge nehmen)

Kuchen:

2 kleinere oder 1 sehr grosser Apfel (säuerlich wenn möglich)
1 TL Rohrzucker
1/2-1 TL Zimt
1/2 Vanilleschote oder 1-2 TL Vanillezucker
80g weiche Butter
100g Rohrzucker
2 Eier
130g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
1 Prise Salz

 1. Die Äpfel waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Mit Zucker, Zimt und Vanillemark mischen.
 2. Butter und Zucker cremig rühren.
 3. Die Eier hinzugeben. Das Mehl mit dem Salz und Backpulver zum Teig geben.
 4. Die gewürfelten Äpfel unterheben und den Teig in die gewünschte Form füllen.
 5. Den Kuchen ca. 60-80 min. in den auf 160° vorgeheizten Ofen.
6. Etwas auskühlen lassen.

Topping

150 g Mascarpone
40g Puderzucker
Vanillezucker oder Karamell-Vanille Zucker
 (Schlagsahne + Sahnesteif)

1. Puderzucker, Vanillezucker und Mascarpone verrühren.
2. Wer mag kann noch Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und sie unterheben. Ich hatte jedoch gerade keine im Haus. Die Creme wird so einfach noch etwas luftiger.




Den Kuchen habe ich für Inas Let's cook together gebacken. Bei ihr findet ihr heute noch eine ganze Sammlung weiterer Apfelkuchen Rezepte. Ihr wisst schon. Für die Gesundheit und so ;)





***

Hi guys!

 Everyone seems to be ill and I feel as if half of my class would have the flu. So I decided to come up with some medicine. "An apple a day keeps the doctor away". No one ever said the apple can't be in a delicious slice of cake, topped with some mascarpone frosting.

Recipe:

2 small or 1 big apple
1 tsp. brown sugar
1/2-1 tsp. cinnamon
2 tsp. vanillia sugar
80g butter (already softened)
100g brown sugar
2 eggs
130g flour
1 pinch of salt


2. Chop your apples and add the vanillia sugar, the teaspoon sugar and the cinnamon.
3. Mix butter and sugar.
4. Add the eggs. Mix again. Add flour and salt.
5. Add the apples and pour your dough into your baking tin.
6. Preheat your oven to 160° Celsius and bake the cake for 60-80 minutes.

Topping

150 g mascarpone
40g icing sugar
vanillia sugar


1. Mix everything.


I've baked this cake for Inas "Let's cook togheter" event. So make sure you also check up her blog to see the whole collection of recipes .


***



Alles Liebe
hope



Kommentare

  1. yeah toll dass du mit diesem leckeren rezept dabei bist :D sieht köstlich aus!!!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Rezept klingt ja auch richtig lecker und der Kuchen sieht richtig safter und fruchtig aus. Hmmm, zum Anbeißen!

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Dein Apfelkuchen sieht richtig lecker und schön saftig aus! Und dann hält er auch noch gesund! Perfekt! Und deine Tapete finde ich ganz großartig! Ist die von Ikea?

    Lieber Gruß,
    Miri

    AntwortenLöschen

Back to Top