Bastler oder Künstler? Wir machen ein Lesezeichen.

Hallo ihr Lieben!

Vor einiger Zeit erreichte mich die Neuerscheinung des ATHENA Verlages "#Wir machen uns die Welt".
Der Hashtag suggeriert es schon, bei erwähntem Buch handelt es sich um einen kreativen Guide für Jugendliche.


Ich habe mich ziemlich blind für die Rezession beworben und mich gleich als das Buch ankam auf ein Projekt gestürzt:
Ob es nun eine Bastelei oder ein Kunstwerk ist, hängt wohl nur noch von der Einstellung ab. Dieses Buch ist jedenfalls das erste, das mir nahe legt, dass meine Schnipseleien vielleicht doch nicht als solche zu bezeichnen sind.


Hier die allgemeinen Informationen zum Buch:

"Wir machen uns die Welt" von Birgit Hauska und Nina Waibel ist vor kurzem IM ATHENA Verlag erschienen. Es verknüpft DIY-Ideen, Kultur, digitale Medien und Kunst miteinander. Das anvisierte Zielpublikum sind Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren, die Gefallen am künstlerischen Schaffen finden uns ihr Interesse weiter entwickeln wollen.
Der Begriff des (Kunst)Schaffens wird breit gefasst im Buch. Es entstehen Animationen, Klangkunst, Skulpturen aus Wasser, Collagen, Digitale Tagebücher und vieles mehr. Der Guide soll dabei helfen, eine neue Perspektive zu finden und die eigene Meinung auszudrücken. Er unterstützt sowohl die Wahrnehmung als auch die Selbstreflexion der Jugendlichen.




Dies ist der Punkt in dem er sich, wie bereits erwähnt, deutlich von konventionellen DIY Büchern unterscheidet. Dieses Buch gibt vielmehr Anstösse und lädt zum Wachsen und Erkunden ein, als dass es genaue Anleitungen und detaillierte Pläne vorlegt, da Kreativität nicht als Nachmachen, sondern als selbst angetriebener Prozess verstanden wird. Projektideen werden jeweils von Theorieeinschüben oder Variationsmöglichkeiten eingerahmt, was die einzelnen Projekte umfangreich erscheinen lässt.

Blick ins Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Schritt 1 – Schalte deine Sinne an
Schritt 2 – Die Welt als Spiel
Schritt 3 – Fantasie- Dein Brennstoff fürs Gestalten
Schritt 4 – Identität- Das bin ich!?
Schritt 5 – Dein Blick auf die Welt 
Schritt 6 – Intervention.


Für meine Projektidee braucht ihr:
  • Schere
  • Magazin
  • evtl. Papier
  • Klebestift
1. Es geht darum, ein gefundenes Bild zu verändern. Kleben, schneiden, lochen, reissen, umzeichnen, kopieren - es sind keine Grenzen gesetzt. Meine Inspiration nahm ich aus dem Bereich "Querfeldein durch die Zeitung".





Meine Meinung:
Ich kann das Buch jedem Empfehlen, der bei den eben beschriebenen Merkmalen hellhörig wurde. Es ist aber keinesfalls als klassisches DIY Buch zu verstehen, denn wer Materiallisten, Projekte und genaue Anleitungen erwartet wird hier enttäuscht werden. Wer aber nur einen Anstoss für die Kreativität sucht, könne hiervon begeistert sein. Zeitgemässe Themen werden toll umgesetzt und verständlich aufbereitet, so dass auch sehr selbstständig gearbeitet werden kann. Mir kam es öfters so vor, als handle es sich um ein Kunstatelier in Buchform.
Und sollte sich hier ein Lehrer der Sekundarschule herumtreiben, dann kann ich dir dieses Buch besonders ans Herz legen.  Planst du einmal Projektarbeiten oder ähnliches kann es dir und deinen Schülerinnen und Schülern eine grosse Inspirations- und Unterstützungsquelle sein!


Das war's mal wieder von mir und meiner kreativen Seite. Im nächsten Post wird sich dann wahrscheinlich alles um die Oscarverleihung drehen... :)

Was seid ihr? Bastler oder Künstler?

Alles Liebe
hope


Ein liebes Dankeschön an und den Athena Verlag für dieses Rezessionsexemplar. Meine Meinung bleibt wie immer unbeeinflusst.

1 Kommentar

  1. Liebe hopefray,
    Danke für Deine klasse Rezension und das Ausprobieren der Künsteridee 21.Darüber freuen wir uns sehr=)Uns gefallen auch Deine Fotos! Bist Du auch auf Instagram unterwegs? dann poste sie doch unter #wirmachenunsdiewelt
    Herzlich
    Birgit & Nina

    AntwortenLöschen

Back to Top