Zimt Plätzchen


Hallo ihr Lieben!

Viele Menschen behaupten ja, dass Weihnachten mit dem Alter etwas an Zauber verliert, so als ob Weihnachtsfreude eine Art Glitzerpulver ist, mit dem man geboren wird.


Jedes Jahr zu Weihnachten gerät das Pulver in Wallungen und wabert mit den üblichen verdächtigen durch unsere kindlichen Blutbahnen was zu akuter Verzückung, spontanen Weihnachtsständchen und unabdingbaren Haben-Wollen führen kann.


Doch je grösser das wir werden, umso geringer ist die Glitzer-Konzentration im Blut. Wir reagieren weniger stark auf Umweltauslöser (Oooh! Elsa die Eiskönigin! Huuui! Ein Teddybär!) und halten den Zauber für verschwunden.

Aber – oh weh! – wie falsch doch manch einer mit dieser Einschätzung liegt. Der Glitzer ist nicht weg. Er ist nie weg. Wir können uns immer noch dazu entscheiden auf unseren Glitzer zu hören. Das ist, wie so vieles im Leben, eine bewusste Entscheidungssache. Will ich glücklich sein oder nicht? Glaube ich daran dass sich Parallele in der Unendlichkeit schneiden oder nicht? Existieren Einhörner oder nicht?

Klare Entscheidungssache.


So. Und da wir nun alle entschieden haben, dass wir noch Glitzer haben, setzen wir diesen ein. In der Weihnachtsbäckerei in meinem Fall. Ohne Stress, dafür mit viel Butter, Zucker und Zimt.



Worte wie Kalorien, low carb, zuckerarm oder vegan existieren im Dezember sowieso nicht wirklich.

Die Plätzchen lassen sich unglaublich gut ausstechen, was eher selten ist. Ich kann sie daher allen empfehlen, die einmal ihre schönen Ausstecher einsetzen wollen. Bei meinen 1.5 Kilo Lebkuchen konnte ich die nämlich leider nicht einsetzen.

Rezept (von Frau Zuckerstein):
Zutaten:
  • 150 g weiche Butter
  • 75 g Vollrohrzucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 Ei
  • 300 g Mehl
Die einzelnen Arbeitsschritte könnt ihr hier bei Frau Zuckerstein nachlesen!
Ich habe den Teig jedoch etwas dünner ausgerollt und die Plätzchen nur mit Milch, Zimt und Zucker bestrichen. 

***
Hi guys!
This recipe is perfect to use your fancy cookie cutters for baking and not just decorating like I always was! Nothing will get you more in the mood for Christmas like some good old cinnamon cookies. Or at least not many things...
recipe found here

***

Alles Liebe
hope

Kommentare

  1. Nein! Weihnachten wird seinen Zauber für mich NIE verlieren!
    Ich glaube, wenn ich dann mal Mutter bin werd' ich eine Weihnachts-Übermutter XD
    Und wenn ich gerade deine Plätzchen sehe, dann rieche ich ja schon den Zimt in der Wohnung... hmmmm lecker!
    Das ist für mich Weihnachten total!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: Bis zum Sonntag gibt's auf meinem Blog noch einen ganz tollen Kerzenleuchter von IB Laursen zu gewinnen. Ich lade dich herzlich ein einfach mal vorbeizuschauen. Würde mich freuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Franzy! Schön dass du auch ein Weihnachtswichtel bist :)
      Bei dir schaue ich auch gleich vorbei...

      Löschen

Back to Top