Klassischer Hefe-Rührteig Gugelhupf



Hallo meine Lieben!

Ich sage euch, dieser Gugelhupf ist das fluffigste, was die Welt des Gugels so zu bieten hat. Dieses klassische Rezept erinnert mehr an eine mit Rosinen gespickte Wolke als an einen langweiligen Rührkuchen. Dazu verströmt der Kuchen einmal im Backrohr sofort wohlige Hefedüfte, denen niemand mehr widerstehen kann.



Sämtliche Magazine der westlichen Welt werden jetzt erbost die Luft einsaugen. Wie kann sie nur?! Kuchen nach Weihnachten, nach Neujahr? Nach all den guten Vorsätzen, dem Plan endlich schlank, fit und diät-tastisch zu werden?



Sans moi amis! Let them eat cake!
Ich will mich gar nicht aus der Affäre reden (aber er ist doch so luftig leicht – das kann nicht schaden!), denn für mich gibt es keine Affäre. Für mich gibt es nur Kuchen und Selbstliebe. Und beides in möglichst grossen Stücken.
Ich glaube daran, dass man sich jeden Tag neue Vorsätze machen kann, dass jeder Tag ein neuer ist. Warum all diesen Stress also jetzt haben? Nur weil die letzte Zahl des Datums um eins grösser wurde?
Daher rührt nämlich auch das unglückselige Problem mit den Vorsätzen. Sobald du sie einmal gebrochen hast geht es Berg ab und du musst wieder ein ganzes Jahr warten bis du dir die gleichen Dinge nochmal vornehmen kannst. Und nochmals. Und nochmals.
Deshalb gibt es für mich dieses Jahr auch keine. Obwohl ich passionierte Listenschreiberin bin. Feminist with a to-do list sozusagen. 



Rezept

150g Zucker
150g Butter

1. Schaumig rühren mit dem Mixer oder der Küchenmaschine. 

4 Eier

2. Hinzufügen und weiter rühren.

¾ Würfel Hefe
3 EL Mehl
Knapp 1 Tasse Milch (Zimmertemperatur)

3. Zu einem Vorteig rühren.
4. Zum Teig geben. 

1 gestrichener TL Salz
500g Mehl
120 g Rosinen

5. Alle Zutaten unterrühren.
6. Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform geben.
7. Für 15 Minuten bei 50 Grad im Ofen gehen lassen.
8. Nun die Temperatur auf 160 Grad erhöhen und für15 Minuten bei Unterhitze backen.
10. Auf Heissluft schalten und ca. 25 Minuten fertig backen lassen.
 



Nebst dem alten Rezept für den besten Kuchen habe ich auch noch ein neues Blog Design im Gepäck. Alle Funktionen des alten Designs blieben erhalten, jedoch birgt dieses noch ein paar zusätzliche Leckerbissen. Wenn ihr auf einen Post klickt um ihn zu lesen, dann werdet ihr neu Vorschläge für andere Posts bekommen, die euch gefallen könnten. Die Suchfunktion findet ihr nun neben den Links zu den Social Media Seiten in der rechten, oberen Ecke. Wer aber nichts spezifisches sucht, sondern sich einfach nur mal gerne umsehen möchte, der kann dies auch im Archiv tun. Wenn ihr auf die Monate klickt, gelangt ihr neu zu einer Bild-Übersicht über die damals geposteten Beiträge. Probiert es mal aus!
 

***

Hi guys!

Did you notice my new design? I am in love with it and all its new features. 
And speaking of love, todays recipe is also one of my all time favourites. Thanks to yeast this cake is enormously fluffy and light as a cloud. 

recipe:

150g sugar
150g butter
4 eggs
¾piece of fresh yeast
3 tbs flour
1 cup of milk (room temperature)
1 tsp salt
500g flour
120 g raisins

1. Mix the sugar and the butter. Then add the eggs. 
2. Mix the yeast, the 3 tbs flour and the milk and add the mixture to the dough. 
3. Add the remaining ingredients and mix everything until smooth. 
4. Fill it in a form and let the dough rise in the 50 degrees warm oven for about 15 minutes.
5. Increase the temperature (160 degrees celsius) and bake the cake on bottom heat for another 15 minutes. 
6. Bake the cake until it is done (hot air this time). 

***

Wie gefällt euch mein neues Design?

Alles Liebe
hope


Keine Kommentare

Back to Top