Brabanzerli - Schokoladiges für Weihnachten

Hallo ihr Lieben

Oh süsser die Weihnachstglocken nie klingen - als bei der Hochzeit von Mrs.Vanillekipferl und Mr.Schokolade.
Verewigt wurde ihre himmlische Verbindung in ihrem Kind der Liebe - dem Brabanzerli.


Dem Braban-was?
Dem Brabanzerli oder Brabanzerl, einer hier beliebten Plätzchensorte. Wobei wir in unserem Dialekt auch nicht Plätzchen sondern "Zältli" sagen.
Aber das Brabanzerli Zältli gibt es nur selten, da es eher aufwendig zu backen ist. Aber dieser Hauch von Rarität macht es einfach noch besser.
Mich erinnert das Gebäck an die Mürbe der Vanillekipferl, veredelt mit dunkler Schokolade. Die beiden Hälften werden von Johannisbeergelee zusammengehalten und in Schokolade getaucht.


Ich habe die Brabanzerli traditionell nach Art meiner Grossmutter gemacht: rund ausgestochen und tief in pure Schokolade getaucht! Alt bewährtes und himmlisch gutes sollte man einfach nicht verändern.
Trotzdem liess ich mir es nicht nehmen noch ein ein paar nach meiner Art zu machen. Der Fuchs Ausstecher war einfach so süss. Grosse Fuchsliebe!




Rezept:

Teig (am Vorabend vorbereiten)

100g gemahlene Mandeln
300g Mehl
300g weiche Butter (oder Margarine)
100g dunkle Schokolade
2 Prisen Salz

+ Nudelholz, Mehl für die Arbeitsfläche und Förmchen

Füllung + Guss:
3/4 Glas Johannisbeergelee
150g dunkle Schokolade (es geht auch Kuvertüre wer mag)
1 EL Margarine oder Butter

1. Gebt das Mehl, die Mandeln sowie die weiche (!) Butter in eine Schüssel und vermengt die Zutaten.
2. In der Zwischenzeit könnt ihr die 100g dunkle Schokolade schmelzen. Am besten geht es im Wasserbad.
3. Fügt die geschmolzene Schokolade sowie das Salz zum Teig hinzu und knetet alles gut. Ich verwendte dazu den K-Haken meiner Küchenmaschine, doch es geht auch mit einem starken Handrührgerät oder von Hand.
4. Gebt den Teig nun zugedeckt in den Kühschrank und lasst ihr über Nacht ruhen.

5. Am nächsten Tag könnt ihr damit beginnen den Teig ca. 3-4mm dick auszuwallen. Den Teil des Teiges, mit dem ihr nicht arbeitet müsst ihr in der Kälte lassen. Durch den hohen Butteranteil lässt er sich sonst schlecht verarbeiten.
6. Ist ein Blech voll, so stellt ihr es nach draussen in die Kälte für ca. 15 Minuten. Danach könnt ihr es bei 180° Heissluft für etwa 7 Minuten backen.

7. Die noch warmen Plätzchen werden mit etwas Johannisbeergelee zusammengefügt.
8. Sobald alle fertig sind kann man die restliche Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen zur Hälfte darin eintauchen und dann (am besten wieder draussen) aushärten lassen.





***
Hi guys!

Christmas is around the corner! I already started baking all of my favourite cookies. "Brabanzerli" are my favourite chocolatte-ish cookies. They are well known around here, traditional swiss cookies. But as they are rather time taking only a few household bake them.

recipe:
100g grated almonds
300g flour
300g soft butter 
100g dark chocolatte
2 piches of salt

+ rolling pin, extra flour for the dough and cookie cutters 

3/4 jar berry jam 
150g dark chocolatte

1. Mix the flour, almonds, salt, softened butter and melt the chocolatte. Add it. 
2. Knead it until the dough is a homogenous mixture and let it rest in the fridge or outside over night.

3. Roll the dough with some flour (3-4mm) and cut the cookies out. Keep the dough you aren't using in the fridge. Warm dough is too difficult to roll.
4. Put the cookies outside again for 15 minutes before you bake them in the 180 degrees celsius hot oven for about 7 minutes. 

5. Fill the warm cookies with the jam. 
6. Melt the rest of the chocolatte and dip the cookies in it.

***

Was habt ihr schon gebacken für Weihnachten?

Alles Liebe
hope

Kommentare

  1. Ui fein sehen die aus! Die kannte ich ja noch gar nicht. Die schreien förmlich danach nach gebacken zu werden. Zumal ich die Vanillekipferl und Schokolade sehr mag.
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich doch nur motivierter wäre. Die sehen so lecker aus. Vielleicht schaffe ich es dieses Wochenende mal, das Nudelholz zu schwingen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. sehen die aber schön aus ! besonders der Fuchs *schmelz*.
    dir ein wunderschönes Adventswochenende !

    love
    sophia

    AntwortenLöschen

Back to Top