Winter Burger

Hallo meine Lieben!

Der Winter naht!
Jaja, eine kleine Game of Thrones Anspielung konnte ich mir nicht verkneifen. Aber es stimmt auch.



Kulinarisch orienentiere ich mich aber nicht an Game of Thrones. Entwarnung für all die, die befürchteten, es könnte Pferdeherz roh & rassig geben.

Ich habe mich für einen etwas humaneren vegetarischen Burger entschieden. In Westeros hätte man mich wahrscheinlich für kulinarische Vergehen kurzerhand geköpft, aber da wir in einer Zeit leben, in der nicht mehr nur blutiges Essen wahres Essen ist, getraue ich mich euch auch solch eine Köstlichkeit zu präsentieren.



Für alle die die Serie nicht kennen: Es rollen tausende Köpfe im Kampf um den eisernen Thron in einer mittelalterlichen Phantasiewelt. Wenn nicht gerade jemand erdolcht wird, entledigen sich die (meist weiblichen) Charaktere ihrer Kleidern und fröhnt dem alkoholischen Traubensaft.

Rezept:

200ml Kürbissuppe oder 100g Kürbispürree +100ml Wasser
Trockenhefe (auf Päckchen lesen was für ein Mehl/Hefe Verhältnis)
250ml Dinkelmehl
1 Prise Salz
3EL Olivenöl
1 TL Rohrzucker

1. Alle Zutaten kneten. Wenn der Teig zu mehlig ist etwas mehr Wasser oder Suppe hinzufügen. Die Suppe oder das Pürree ist gewürtzt und gibt den Broten ein leckeres Aroma.
2. Den Teig auf mindestens das Doppelte aufgehen lassen.
3. Den Teig zu Brötchen formen.
4. Für ca. 20 Minuten auf 200° backen.

Gefüllt habe ich die Burger mit einem Veggi-Burger, Roter Beete und Wirz dem ich im Ofen gebacken habe. Dazu noch etwas Sauce und das Vergnügen ist perfekt!



Meine liebsten Burger Läden, für den Genuss ausser Haus, notiere ich übrigens in meinem neuen Weltenbummler Notizbuch* des moses Verlag. Die neue Kollektion der "papier & feder" Reihe ist liebevoll gestaltet und ein echtes Herzstück für Papeterie Liebhaber.
Drin stehet bei mir unter anderm schon "Hans im Glück" und "Jeff's Burger". Lecker!
Gerade vor Reisen ist dieses Notizbuch meine allererste Anlaufstelle. Dann notiere ich mir nämlich was es am Zielort so zu sehen und essen gibt. Das Ganze notiert sich natürlich noch besser mit dem passenden Stift :)



***

Hi guys!

Winter is coming!
That is the truth and a nice Game of Thrones reference in just one sentence.
Today I have a recipe for you even Peter Dinklage would be very fond of (did you know he's a vegetarian?!)

pumpkin bread:
 200ml pumpkin soup (or 100g purree + 100ml water)
250g flour
1 pinch of salt
3 tbs olive oil
1 tsp brown sugar
dried yeast

1. Mix all the ingredients and let the dough rest for about one hour until it doubled its original size.
2. Form bread rolls.
3. Bake it in the 200° hot oven for about 20 minutes.

I used this bread recipe to make this burger. I added some beet root, a veggi pattie and some cabbage. Like that it makes a perfect meal during these cold winter month.

***
 
Was kocht ihr so im Winter? (& Wer von euch schaut auch die Serie?)

Alles Liebe
hope



*Das Notizbuch wurde mir als Rezesionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich herzlich für die Kooperation. Meine Meinung bleibt wie immer unbeeinflusst.

1 Kommentar

  1. Mhh im Kürbisbrötchen, das macht das gnaze natürlich besonders lecker, eine tolle Idee!
    Ich habe schon einiges von der Serie gehört, aber noch nie gesehen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Back to Top