Adventskalender in der Tasche + meine Top 10 Tipps für das Befüllen

Hallo ihr Lieben!

Was habe ich doch für ein gutes Timing! Wäre ich überpünktlich gewesen und hätte meine (3!) Adventskalender schon Anfang November fertig gehabt wie geplant, hätte ich nicht den ersten Schnee als traumhafte Kulisse für die Fotos gehabt. Pokastration hat auch so seine Schokoladenseiten!



Ihr braucht:

1 Stoffbeuel
Textilfarbe
Pinsel
Bügeleisen
Zeitungspapier
Zahlen
Geschenkband & Masking Tape

1. Entscheide dich für einen passenden Schriftzug oder ein Bild und übertrage dies auf den Beutel mit einem dünnen Pinsel und der Stoffmalfarbe. 
2. Sobald die Farbe trocken ist, könnt ihr sie mit dem Bügeleisen fixieren. beachtet dafür die Anleitung eurer Farbe. 
3. Nun braucht ihr nur noch eure 24 Überraschungen einzpacken. Ich entschied mich dabei für Zeitungspaier. Es ist umweltfreundlicher und schaut zusammen mit dem weihnachtlichen Masking Tape und den Stickern doch gut aus. 
4. Wenn alles eingepackt ist, könnt ihr die Päckchen in den Beutel füllen und fertig ist der Kalender. Die Tasche kann jedes Jahr wieder neu befüllt werden, oder als Einkaufsbeutel benutzt werden. 


Und nun zur grossen Frage: Was soll ich in die Päckchen füllen? 
Hier meine 10 besten Tipps:

1. Fangt früh genung an. Planen ist nicht jedermanns Stärke, doch ich kann euch nur empfehlen schon ein Jahr vorher zu starten. Das liegt ganz einfach daran, dass ihr nach Weihnachten viele schöne Deko- und Geschenkartikel, sowie Verpackungsmaterial im Ausverkauf findet. Das spart Mühe und Geld. 

2. Schaut euch in Brockenhäusern und auf Flohmärkten um. Bücher oder Weihnachtsfilme findet ihr dort für kleines Geld, ebenso wie schöne Tassen oder anderen Kram. 

3. Tee! Im Winter gibt es nichts schöneres als eine heisse Tasse Weihnachtstee. Wer viele Kalender befüllen muss, könnte sogar einen Tee Adventskalender (z.B. von Sonnenthor) kaufen und auf die verschiedenen selbstgemachten verteilen. 

4. Was ebenfalls immer eine schöne Idee ist, sind Fotos. Anstatt euere Schnappschüsse nur auf der Festplatte versauern zu lassen, könntet ihr sie ausdrucken und dazugeben. Die Schwester/Freundin/Mutter oder der Bruder/Freund/Vater freut sich bestimmt über das Foto (& die Erinnerungen!). 

5. Backbegeisterten und allen die es werden wollen schenke ich gerne Rezepte. Wie wäre es vielleicht mit einem Lebkuchen Rezept oder leckeren Zimtschnecken? Wer mag kann auch eine Gutschein für gemeinsames Backen daraus machen. 

6. Was auch nie fehlen darf ist Essen. Schokolade ist hierbei der Klassiker, doch auch Fruchriegel, klein portionierte Nougatcremen oder ein Glas Marmelade machen sich gut. 

7. In vielen Drogieriemärkten wie Müller oder dm findet ihr viele kleine Produkte wie z.B. eine kleine Körpermilch, duftende Seife oder ein Wellness-Badezusatz. Solche Verbrauchsprodukte sind toll, da sie jeder brauchen kann und sie nie unnötig herum stehen werden. Und was ist denn bitte schöner als ein heisses Bad im Dezember?

8. Schenkt doch einen Gutschein für einen (Weihnachts-)Filmeabend oder eine Liste mit Filmtipps. Mit dabei könnten sein die Klassiker "Tatsächlich Liebe", "Liebe braucht keine Ferien", "Santa Clause", "Frozen", "Kevin allein Zuhause" oder auch "Die Hard". Oder ihr sucht euch die Weihnachtsfolgen all eurer Lieblingsserien zusammen und geniesst so den Abend!

9.  Geht auf die Interessen der Beschenkten ein. Ist die Schwester modebegeistert? Toll! Pack doch ein Modemagazin mit hinein! Der Vater ein Autoliebhaber! Nichts besser als eine Autozeitschrift!

10. Sehr oldschool aber sehr cool. Eine CD brennen oder (willkommen im 21 Jahrhundert) eine Playlist erstellen. Schenkt doch eueren persönlichen Weihnachtsmix mit allen Lieblingshits von "Baby it's cold outside" bis zu "In der Weihnachtsbäckerei".      




P.S. Bei Caro findet ihr noch viel mehr Ideen!

***
Hi guys!

This advent calendar in a tote bag is easy to make and can be re-used as a christmas shopping bag or another calendar the following year. 

***

Und ihr? Habt ihr welche gebastelt und mit was habt ihr sie befüllt? Ich bin gespannt auf euere Ideen!

Alles Liebe
hope

Kommentare

  1. Wunderschöne Idee. :)
    Und ja, es war gut das du so gesehen auf den Schnee gewartet hast. :b

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee und mit dem Schnee in den Bildern gleich nochmal so gut ;)

    LG Vera

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Hope,

    was ist das denn für eine entzückende Idee!!! In einer Jutetasche... das ist so praktisch, cool, hübsch und haste nicht gesehen. Toll find eich vor allem, dass man den "Kalender" ja wirklich benutzen kann und zum Einkaufen oder in die Uni mitnehmen kann.

    Und deine Tipps - liebes Lottchen, die sind ja mal echt handfest. Verbrauchsgegenstände. Du sagst es. Wer will schon lauter Porzellanengel haben. Ne, da ist eine tolle Tafel Schokolade und ein Badesalz viel weihnachtlicher obwohl es kein Babyjesus ist ;)

    Du hast echt 3 Kalender gemacht? Ja nicht schlecht. Ich habe bei meinem einen schon drei Kreuze gemacht als der fertig war :D

    Ich drücke dich, du Fleißige du,
    deine Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Hope,

    ich liebe Jutetaschen und Adventskalender sowieso. Tolle Idee einfach beides zu verbinden. Deine Tasche sieht toll aus und ist dazu noch richtig praktisch.

    Ich bin dieses Jahr spät dran... habe noch nicht mit basteln angefangen. Das gibt eine Letztedrückeraktion am Wochenende. Werde was mit Streichholzschachteln basteln und diese mit Gutscheinen, Sprüchen, Witzen, Briefchen, QR-Codes (zu süßen Hamster-Katzen-YouTube-Videos) und etwas Süßkram befüllen.

    Wünsche dir ein schönes 1. Adventswochenende :)

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen

Back to Top