Die Geschichte um das Shooting einer DIY-Kette deren Anleitung

Hallo ihr Lieben!

Heute ist die Geschichte um die Fotos der Kette mal wieder brisanter als die Kette selbst.
Vor ein paar Tagen war einer der noch sehr raren, sonnigen Tage die das Wetter zu bieten hat, und ich nutzte die Gunst der Stunde um meine neueste Upcycling Kette zu fotografieren.



Da in der Küche das beste Licht ist, stellte ich dort mein Stativ auf. Nach einigen Fotos hatte ich die Idee die Türe mit meinem halben Teppich von Schaal zu verkleiden, da dieser einen schöneren Hintergrund abgeben würde. Ich hängte also den Schaal über die Türe und öffnete sie ganz. Als ich sie wieder schliessen wollte krachte etwas zu Boden. Irgendetwas musste sich im Schaal verfangen haben. Auf der Suche nach dem Opfer meines Malheurs fand ich das Jesukreuz am Boden. Oh nein!
Ich habe also während meines Fotoshootings den ohnehin schon gekreuzigten Sohn Gottes aus fast 2 Metern Höhe auf dem Boden stürzen lassen und ihn dabei noch eines Armes entledigt.
Argh! Immer noch peinlich daran zu denken. Ich muss mir wohl überlegen beichten zu gehen. Während dessen könnt ihr ja schon mal diese Kette nach machen. :)






Ihr braucht:

entweder eine alte Kette

oder

Perlen
Faden
Verschluss

1. Wenn ihr eine alte Kette habt, dann schneidet diese auf. Verwendet was ihr noch brauchen könnt. Vielleicht gefallen euch einige der Perlen noch, vielleicht könnt ihr nur noch den Verschluss brauchen. Besorgt alles was euch noch fehlt.
2. Bringt ein Ende des Verschlusses an einem knapp 1 Arm langen Faden an und befestigt ihn.
3. Fädelt dann die Perlen auf. Ich betrieb etwas Color blocking, ihr könnt sie aber anordnen wie es euch gefällt. Wer eine längere Kette mag braucht einen langen Faden und viele Perlen, eine kurze weniger Faden und Perlen. Versteht sich ja.
4. Das Ende den Verschluss anbringen.

Tipp: Auf diese Weise lässt sich auch aus einer alten Kette ein neues Armband machen. Was immer ihr wollt!


***


Hi guys!

The incident during this shoot is propably more intresting than the DIY necklace itself.
As i wanted to have an intresting background I hung a scarf over my kitchen door. Closing the door shooting, I heard a bang and I immediately knew that I just destroyed something. At first I had no clue what could have gotten stuck in my scarf but then I realized what it was. It was the cruxifix.
I have thrown the already crucified Jesus to the floor. Now he is also missing an arm. I suppose I'd better go to confession soon. Oh my dear!

But first I'm going to tell you how to make this necklace:

you need:

old necklaces (re-use whatever you can, maybe just the beads, ... whatever)
buy everything that you still need (thread, pearls, fastening)

1. I made a colour blocked necklace, but you can arrange the beads how you like it.
2. Start with one end of the fastening, add the beads and finish with the other end. The longer the necklace should be, the more beads you need.

***


Alles Liebe
hope

1 Kommentar

  1. Ha, was einem beim Basteln nicht alles passiert! Die Kette ist jedenfalls dezent und hübsch. :)

    AntwortenLöschen

Back to Top