Hafercookies fürs ganze Jahr

Hallo ihr Lieben!

Bitte an dieser Stelle intervenieren sollte ich mich irren, doch vertrete ich die Ansicht, dass alle Menschen das ganze Jahr über Kekse essen, aber fast NUR an Weihnachten selbstgebackene. Warum? Und wer beschloss bitte, dass Vanillekipferl im Frühling nichts zu suchen haben? Vanillepudding hat ja anscheinend den Ganz-Jahres-Pass erhalten, warum sind dann Kipferl in den Dezember verbannt? Und wer beschloss, dass Schokolade und Cornflakes ganzjährige Grundnahrungsmittel sind, Schokocrossies aber Adventsgebäck? Den Teig für Mailenderli nehmen wird das Jahr über für Wähen und andere Gebäcke, aber wehe du näherst dich ihm vor dem 1.12. mit einer Ausstechform!



Ich pladoyiere nun für Selbstgebackenes in allen vier Jahreszeiten, einfach weils lecker ist! Und besonders lecker sind diese Hafercookies mit schwarzer Schokolade und Haselnüssen die ich für die Bahlsen Blog Academy kreiert habe (wünscht mir Glück!). Für alle die sich schon auf ein bald auch ganzjährig anwendbares Weihnachtskeksrezept gefreut haben - keine Angst, die folgen noch zur Genüge :)

 

Rezept:

160 g feine Haferflocken
60 g Mehl
60 g gemahlene Haselnüsse
1 Hand voll ganzen Haselnüssen
1 Hand gehackte, schwarze Schokolade
1/2 TL Backpulver
150 g Butter
100 g Rohrzucker

1. Rührt die Butter bis sie schön geschmeidig ist. Gebt dann erst denn Zucker dazu, nochmals rühren, dann das Ei.
2. Fügt Backpulver, Mehl, Nüsse & Haferflocken hinzu.
3. Nun hackt die Haselnüsse & für ein noch besseres Aroma röstet sie in einer Pfanne ohne Fett bis sie leicht bräunen.
4. Fügt die Haselnüsse & die gehackte Schokolade hinzu und rührt sie unter.
5. Nun formt ihr kleine Kugeln in euerer Hand, drückt sie auf dem Backblech flach ( etwas Abstand zwischen ihnen lassen!) und schiebt sie für 6-8 min. in den 210° heissen Ofen bei Unter-Ober Hitze.

Tipp: Man kann sie auch gut ohne die Haselnüsse & Schokolade machen. Die Hälfte habe ich so gemacht und dann einfach noch mit geschmolzener Schokolade verziert.



  
Solltet ihr zu viel Schokolade schmelzen für die Verzierung und auch nach dem Herstellen einer spontanen Schoko-Banane noch übrig haben, ist das kein Problem! Für euch ausprobiert folgende nächsten Handlungsschritte: Gummischaber suchen. Mit Gummischaber direkt aus der Pfanne die Schokolade aufessen. Pfanne in Waschbecken stellen. Nach einiger Zeit im Spiegel bemerken dass man einen Schokoladenschnäuzer hat & diesen entfernen. Sich auf das Zuckerhoch freuen mit dem die Arbeit gleich viel besser geht :)
 
Was habt ihr so für Kekse für Weihnachten geplant?
 
Alles Liebe
hope


Kommentare

  1. Mmmmhhh! So lecker! Habe versucht ein Cookie vom Bildschirm wegzuklauben, hat leider nicht geklappt!

    AntwortenLöschen
  2. Schön geschrieben! Einerseits hast du recht! Selbstgebackene Kekse sollten eigentlich wirklich nicht nur in den Dezember verbannt werden. Andererseits ist es aber für meine Figur besser, wenn die Zeit der köstlichen Kekse etwas begrenzt ist ;-)

    Ich habe am Sonntag mit der Weihnachtsbäckerei begonnen und "Gebrannte Mandel - Makronen" gebacken. Das Rezept kommt morgen auf meinen Blog.

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen

Back to Top