This was June

Hallo ihr Lieben!

Der erste Monat mit Blog ist rum. Ich mag es auf einen vergangenen Monat zurückzublicken, zu schauen was man alles geschafft hat, was mir gefallen hat, was ich erlebt habe. Ebenso gerne schaue ich mir die Rückblicke anderer Blogger an. Mir gefällt diese Art des Einblickes in das Leben einer Person, aber auch deren Arbeit als Blogger. Anfang Monat war ich in Amsterdam und geniesse derzeit vor allem meine Ferien mit süssem Nichtstun im Garten (solange es das Wetter zulässt :).


 1. Neue Sandalen im blauen Himmel. Netter Nebeneffekt: Diese Pose ist gutes Bauchmuskeltraining :) // 2. Mmmh. Himbeeren. // 3. Melone auf Steifen.


1. Waffeln in Amsterdam. // 2. Endlich kam ich dazu diesen Schmöker fertig zu lesen! // 3. Die Liebe meines jungen Lebens: meine KitchenAid.

 

Gelesen:

Milena Moser: Die Putzfraueninsel: Ich kann nicht viel dazu sagen. Es hat mir gefallen, aber ist mir nicht noch tagelang im Kopf nachgegangen. Trotzdem gut und keine 0815 Story.

Cecilia Ahern: Für immer vielleicht: Ach! Ich habe diese Buch geliebt. Anhand des Briefwechsels zwischen Alex und Rosie, vom Kindes- bis ins Erwachsenenalter liest man sich durch deren freundschaftlich/ romantische Beziehung. Das Buch zeigt unglaublich viel Herz und Alltag. Dies und der Fakt dass ich eine grosse Schwäche für Briefromane habe haben es zur perfekten Sommerlektüre gemacht. Und wen's interessiert: Das Buch wurde gerade verfilmt (die Trailer versprechen jedoch keine allzugrosse Übereinstimmung mit der Buchvorlage...).

Cecilia Ahern: Der Ghostwriter: Nachdem mir obriges Buch so gut gefallen hat schnappte ich mir sofort ihre neueste Novelle. Leider war dies wohl die grösste Enttäuschung diesen Monat. Ich konnte mich wenig in die Figuren hineinversetzten, das Ende gefiel mir nicht. Schade.

Jojo Mojes: Eine Handvoll Worte: Seit ihrem Debütroman "Ein ganzes halbes Jahr" zähl Mojes zu den Romanautorinnen schlechthin. Ein Bestseller nach dem anderen, und auch dieses Werk darf sich blicken lassen.  Eine Journalistin stösst im Archiv auf einen Liebesbrief voller Gefühl. Danach dreht sich das Buch Vor allem um die Jahrzehnte andauernde, immer wieder verhinderte Liebe zwischen Jennifer und Boot.

Christine Lehmann: Eukalyptusmond: Das Fernweh hat mich wieder gepackt und schon zum zweiten Mal tauchte ich ein in die Welt eines Mädchens dass ein halbes Jahr "Work & Travel" im Australischen Outback verbringt. Selbst nun, als ich die Geschichte schon kannte fieberte ich noch mit durch alle Höhen und Tiefen ihres (Liebes)Lebens.

Chantal Schreiber: Plötzlich in Peru. Dieser Schatz war mein Favorit diesen Monat. Elena springt spontan für eine Freundin ein und verbringt drei Monate in Cusco. 
Dort besucht sie eine Sprachschule und ein Kinderheim in dem sie mithilft. Das Buch ist unglaublich authentisch geschrieben und die Romanze die sich in den Anden anbahnt ist die Kirsche auf dem Eisbecher. Und werde ich jemals das Glück haben der Autorin zu begegnen werde ich mich tief vor ihr verneigen.


Ich glaube, dass alles, was wir erleben, uns verändert – und damit auch das, was wir tun, sagen und schaffen.

 

Gesehen:

Thor - The Dark Kingdom (Empfehlung! Starker Film in seinem Genre - überzeugt mit Story, guten Effekten und beeindruckender Optik)

Man of Steel (keine Emfehlung - Leider von der Geschichte her etwas mau und emotionslos.)

Genug gesagt ( Empfehlung! Ein kleiner feiner Film den man zu unrecht wenig kennt.)

Das Beste kommt zum Schluss ( Empfehlung! Grosse Namen, grosser Film. )

Blue Jasmine ( Empfehlung! Gefällt sicher nicht jedem, doch wer Woody Allens Stil mag wird nicht enttäuscht.)

Fack Ju Göthe (Empfehlung! Brauche ich zu diesem Film noch etwas zu sagen!? Der meist besuchte Kinofilm letztes Jahr. )

Ansonsten habe ich vor allem Serien geschaut. Breaking Bad, Veronica Mars und Men in Trees diesen Monat.  

 

World Wide Web:

Diese Mädchen dass einfach nicht will dass sein Brüderchen wächst. https://www.youtube.com/watch?v=9eva1gPpLgE 

Diese Falafel http://www.abeautifulmess.com/2014/07/baked-quinoa-falafel.html

Juli die mich an meinen Boden unter den Füssen erinnerte http://heimatpottential.blogspot.com/2014/07/danke-oder-der-boden-unter-meinen-fuen.html

Beyoncés Kampfgeist http://www.huffingtonpost.com/2014/01/13/beyonce-shriver-report-gender-pay-gap_n_4588398.html

 
Alles Liebe

hope ©


Follow my blog with Bloglovin

Keine Kommentare

Back to Top